Der Vorstand

Der fünfköpfige Vorstand des Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin e.V. besteht aus:

Bas Böttcher (Vorsitzender) – Er zählt zu den Mitbegründern der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene. Er ist Erfinder verschiedener Medienformate für Lyrik (Looppool, Poetry Clip, SlamPosium). Die von ihm entwickelte Textbox wurde im Centre Pompidou (Paris) und auf vielen Buchmessen von Taipeh bis Sao Paulo weltweit ausgestellt. Bas Böttcher lehrte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, am Deutschen Literaturarchiv Marbach, an der Universität der Künste in Berlin.
www.basboettcher.de / www.poetry-slam-workshop.de

Rike Reiniger  (stellvertretende Vorsitzende) – aufgewachsen in Bochum, studierte in Prag (Regie und Dramaturgie) und Gießen (Angewandte Theaterwissenschaft), inszenierte in der freien Szene Berlins und war Mitbegründerin des interkulturellen Theater-Ensembles Kumpanya. Nach dessen Auflösung ging sie an die Landesbühnen Sachsen, an das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen und an das Theater junge Generation Dresden. Rike Reiniger lebt als Regisseurin und Autorin in Berlin. Ihre Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt.
www.henschel-schauspiel.de / www.klakverlag.de / www.theaterstueckverlag.de

Michael-André Werner (Kassenwart) – Schriftsteller (Romane: »Schwarzfahrer«, 2003 / »Ansichten eines Klaus«, 2012 / »Kopf hoch, sprach der Henker«, 2014) und Satiriker. Tritt bei Lesebühnen und Poetry Slams auf und gibt sein Wissen und seine Erfahrung in Schreibwerkstätten an Jugendliche weiter. Auszeichnungen: Walter-Serner-Preis, Reinheimer Satirelöwen.
www.michael-andre-werner.de / www.ichmachdashiernichtzumspass.de

Myriam Halberstam (Schriftführerin) – amerikanischen Autorin, Filmemacherin, Journalistin und Verlegerin. www.ariella-verlag.de

Jana Heinicke (Beisitzerin) – 1986 in Berlin geboren, studierte Literarisches Schreiben an der Hochschule der Künste Bern. 2016 erschien das Kinderbuch „Udo braucht Personal“ bei Haba, 2018 folgte die Fortsetzung „Udo findet Streiten doof“. Im Auftrag des Jungen Nationaltheaters Mannheim schrieb sie das Libretto für die Jugendoper „Der Sommer, als ich unsterblich war“, UA März 2020. Auf Einladung des Goethe Instituts reiste Jana Heinicke zu internationalen Kinderbuchmessen nach Mexiko und Mazedonien. Seit 2013 ist sie außerdem als Workshopleiterin und Mentorin tätig, u.a. für das Onlineportal literaturmentorat.ch. Für ihre Arbeit wurde Jana Heinicke mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Werkbeitrag der Stadt Biel und des Kantons Bern.