Eberhard-Alexander-Burgh-Preis 2020

Schreibwettbewerb und Schreibwerkstätten für Kinder

Stadt Land Ich! - Eberhard-Alexander-Burgh-Preis 2020

In diesem Jahr findet zum zweiten Mal der Schreibwettbewerb um den Eberhard-Alexander-Burgh-Preis statt. Kinder der 4. und 5. Klasse in Charlottenburg-Wilmersdorf sind eingeladen, ihre schönsten Geschichten zum Thema „Stadt – Land – Ich! Meine Geschichte aus Charlottenburg-Wilmersdorf“ einzusenden. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 500 Euro.

Parallel zu diesem Wettbewerb werden Schreibwerkstätten für Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klasse angeboten, die in Charlottenburg-Wilmersdorf zur Schule gehen oder wohnen. In diesen Werkstätten geht es um den Spaß am Schreiben, um erste Anregungen und um das Geschichtenerzählen. Thematisch werden Geschichten geschrieben, die dann auch zum Eberhard-Alexander-Burgh-Preis eingereicht werden können.

Die Werkstätten sind kostenlos. Sie werden – wie auch der gesamte Wettbewerb – finanziert von der Eberhard-Alexander-Burgh-Stiftung. Der 2004 in Berlin verstorbene Schriftsteller Eberhard Alexander-Burgh (bekannt durch die Hörspielreihe „Hui Buh“) vermachte den Großteil seines Erbes dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zur Förderung von Projekten für Kinder und Jugendliche. Diese Aufgabe wird von der Stiftung übernommen.

Mehr Infos zu den Werkstätten gibt es hier.

Mehr Infos zu dem Wettbewerb gibt es hier.

Ein Projekt der Eberhard-Alexander-Burgh-Stiftung und der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf, in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin e.V. und dem Graphiti-Verlag Berlin.

Werbeanzeigen