Das sechste Treffen

Lesen & Schreiben

Heute las Rike einen Auszug aus ihrem Theatermonolog „Risse in den Wörtern“ vor.

In diesem Schriftstück wird der innere Konflikt eines deutschen Soldaten in Afghanistan sichtbar gemacht. Es geht um das richtige Handeln. Aber was ist richtig? Und gerade wenn sich eine Gesellschaft im absoluten Ausnahmezustand befindet. Der Anweisung folgen oder der Ethik? Sich laut Verordnungen und Gesetzen strafbar zu machen, ist ein Zustand in den sich (sozial)politisch engagierte Menschen immer wieder begeben.

Gerade jetzt erleben wir alle eine Zeit in der sich viele Menschen, einzeln und oder in Gruppen organisiert, aktiv für unterschiedliche gesellschaftlich sehr wichtige Ziele einsetzen.

Im Anschluss hatten alle Teilnehmenden ein Exemplar erhalten mit der Aufgabe den Anfang von „Risse in den Wörtern“ mit ihren eigenen Gedanken zu vervollständigen.

Am Nachmittag hatte die Gruppe die Möglichkeit in der Produktion des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) an einer Führung teilzunehmen.

Ana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s